Pünktlich um 18:00 trafen die ersten Gäste an der Jakobshütte ein, die für das Sommerfest einen etwas anderen Look bekommen hatte. Fleißige Helfer hatten schon Tage vorher damit begonnen, die Anlage herzurichten, Zelte aufzubauen und für eine schöne Atmosphäre zu sorgen.

Nach der offiziellen Eröffnung durch den 1.Vorsitzenden Klaus Brunner gab es lange Schlangen am Zelt von Pedro, der mit seinem Team leckere Tapas, spanischen Schinken, Aioli und eine hervorragende Paella gezaubert hatte.

Bei Owern-Beerwischer Eppelwoi, Wein aus Groß-Umstadt und Schmucker-Bier aus Mossau wurde so manche Portion vertilgt. 

Bis spät in die Nacht wurde zusammen gesessen, geschwätzt und gelacht.
Selbst ein kurzer Regenschauer konnte die Stimmung nicht verderben, es wurden einfach ein paar weitere Stand-Schirme aufgestellt und Regenschirme verteilt.

"Muchos Gracias" an alle Gäste und
"mer säije uns neegscht Joahr wirrer!"